Fassadengestaltung in Fredersdorf bei Berlin

Bei dieser Fassadengestaltung haben wir ein Teil der Geschichte von Fredersdorf bei Berlin gesprayt.

Im schönen Fredersdorf bei Berlin haben wir wieder eine neue Fassade gestaltet. Das ehemalige Haus der Badeanstalt wurde mit alten Postkarten verschönert. Der Hauseigentümer wünschte sich das ein Stück Geschichte in sein Heimatdorf zurück kommt, so kam ihm die Idee das seine Hausfassade doch perfekt dafür geeignet sei, die alte Badeanstalt, Kirche und die alte Eiche die vor dem Haus stand, sind nun an der Fassade mittels Graffiti Technik verewigt. Wir haben das ganze in einem Farbton der Fassade gehalten, somit wirkt der Graffitiauftrag nicht zu bunt und aufdringlich, die Autofahrer die täglich diese viel befahrene Kreuzung passieren, haben nun ein kleinen Hingucker, der nicht zu sehr ablenkt aber viele Besucher an früher erinnert, als es noch das Haus zur Badeanstalt war. Auch die Lokale Zeitung berichtete sofort über das Wandbild, die MOZ war schon ein Tag nach dem wir angefangen haben Vorort. Ein Wandbild das zum Dorfgespräch wurde. Auch der Heimatverein berichtete über das neue Fassadenbild im Kern von Fredersdorf.

 

Bunte Grüße

Sebastian 

im aktuellen Zeitungsartikel hat die moz uns in einem Kommentar erwähnt und wir haben einen eigenen ausschnitt auf der Titelseite des nachrichten Blatts bekommen. diese Fassadengestaltung in Berlin und deren Randbezirk, haben wir so verschönert das es nicht ein normales Graffiti ist sondern eine kleine Verwandlung der Fassade und der Kreuzung an der tausende autos jeden tag mit ihrem auto vorbei fahren. 

Petershagen ist ein k,eines dorf das genau an diesem dirf angerenzt, auch hoppegarten, hellersdorf, strausberg oder altlandsberg wurd aus diesem dirf erreeicht. Viele Besucher der fassade sind aus dem ganzen umland und brandenburg, somit hat das wandbild immer eine große freuede für touristen oder andere besucher des ortes/ gemeinde.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0